13 | 12 | 2018
Neuste Artikel
SpO2 Abfall - kein Grund fassbar! Drucken
Artikel - Fallbeispiele
Geschrieben von: Dirk Jahnke   
Donnerstag, den 12. Oktober 2006 um 12:52 Uhr
Plötzlicher SpO2 Abfall unter Respiratortherapie

Situation:

Patient seit 5 Tagen beatmet bei Pneumonie
Katecholaminpflichtig
Beatmung BIPAP 24/10 i:1:1 AF 20 FiO2 0,4


Akut:
Plötzlicher SpO2 Abfall von 97 auf 83

Am Bett

FiO2 auf 0,7
SpO2 steigt auf 92
Versuch Blähmanöver mit kurzer Besserung (SpO2 99)

Optische Kontrolle ergibt gutes SpO2 Signal

Am Beutel keine Probleme
Beatmung am Respirator eigentlich auch unverändert


im Verlauf BGA Kontrolle

Hier pO2 400 SpO2 99 (Monitor 92)


Beurteilung :

War wohl eine Ente. Spannend das ansprechen des falschen SpO2 auf FiO2 Erhöhung und Blähmanöver. Trotz guten Signals hat die Technik versagt. Wieder ein Beweis das frühzeitig eine BGA zum sichern des Problems erfolgen sollte.

 

Ihren Kommentar hinzufügen

SmileCoolCrying or Very SadEmbarrassedA Smoker/Foot in mouthSadUser is an angel (at heart, at least)A Kiss/Lips Are SealedLaughingBiting one's tongue/Put Your Money Where Your Mouth IsBeen Smacked In The Mouth/Wears A Brace/My lips are sealeSurprisedSticking Out TongueConfusedWinkYelling
Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:
Umfrage
O2 Gabe per Nasenbrille oder Maske - Anfeuchtung ?
 
Letzte Kommentare