Da in der aktuellen Situation neben zu wenig auch schlecht qualifiziertes Personal wie Medizinstudenten, fachfremde Pflege-, Ärztliche-Kollegen und Kollegen, die seit einigen Jahren nicht mehr auf einer Intensivstation tätig waren wahrscheinlich in die Situation des umlagerns kommen, hier eine übersichtliche Handlungsempfehlung.

 

DIVI/Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin:

 

COVID-19: Handlungsempfehlung Bauchlagerung Stand 25.3.2020

eine Minute Fortbildung: Umpositionierung in die Bauchlage 180° oder 135°

 

In den Medien wird das bedienen des Respirators als Schulungsproblem dargestellt, in der Realität sind es aber diese Tätigkeiten die 1. Leben retten und 2. leben gefährden! 

Hoffen wir mal das die Personalreserven/die Fachpflegereserve reicht, um die Patientenversorgung mit Beatmung, Bauchlage und ggf. ECMO weiter sicher durchzuführen! 

Allen Kollegen im Gesundheitssystem viel Erfolg, viel Glück!

Dirk Jahnke / Oldenburg / 4.4.2020

 


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren