Die Atempumpe bewegt die Lunge. Damit steuert sie die Gasbewegung in der Lunge und damit die Ventilation. Anteile der Atempumpe sind alle Bereiche, die die Atembewegung steuern oder die Lunge bewegen. Eine Veränderung des Lungenparenchyms kann die Atempumpe durch eine schlechtere Beweglichkeit der Lunge beeinflussen. Die Atempumpe muß mehr arbeiten, um das Atemgas zu bewegen.

Anteile der Atempumpe:

  • Atemzentrum
  • ZNS
  • periphere Nerven
  • Thoraxskelett
  • Atemmuskulatur (Zwerchfell,Intercostalmuskulatur…)

Möglichkeiten der Störung sind also vielfältig und können bei neurologischen, muskulären , Skelett oder auch Lungenerkrankungen auftreten. Verringert sich der Ventilation steigt das pCO2.

Die Steuerung der Atmung (Atemfrequenz und Atemtiefe) findet mit Hilfe von Rezeptoren an verschiedenen Positionen im Körper statt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren